Sortiment im Detail

Kabeljau
sort_kabeljau
Der Kabeljau gehört zur Familie der Dorsche und unterscheidet sich vom Dorsch selbst nur durch seine entwickelte Geschlechtsreife. Gleichzeitig wird auch der in der Ostsee beheimatete Kabeljau als Dorsch bezeichnet.

Den Rücken seines lang gestreckten Körpers zieren drei abgerundete Flossen, die sehr eng beieinander stehen. Die Färbung des Kabeljaus variiert sehr stark zwischen grau bräunlichen und grünlichen Fleckenmustern, die von einer hellen Seitenlinie durchbrochen werden. Charakteristisch ist ebenso der Kinnfaden des Kabeljaus.
Ausgewachsen kann das Tier eine Länge von fast 1,5 Metern erreichen und über 30 Kilogramm schwer werden. Laichzeit ist von Januar bis Mai.

Der Kabeljau ernährt sich hauptsächlich von Würmern, Kriech- und Weichtieren, wobei seine Nahrung in höherem Alter auch von kleinen Fischen ergänzt wird. Aus diesem Grund ist er als Jungtier auch noch häufiger in Küstennähe im gesamten Nordatlantik sowie der Nord- und Ostsee anzutreffen, wobei vor allem ältere Fische auch uferferne Gewässer in Tiefen von bis zu 600 Meter bewohnen.

Das zarte, aber feste Fleisch hat einen leicht salzigen Geschmack und ist besonders fettarm. Es eignet sich für fast alle Zubereitungsarten und ist häufig Bestandteil des englischen Nationalgerichts Fish and Chips. Die Leber des Kabeljaus liefert den vitaminreichen Lebertran.

Kabeljau wird hauptsächlich mit Grundschleppnetzen gefischt, wobei Kutterfisch die Maschengröße der Netze um 25 Prozent über der gesetzlichen Norm festsetzt, um Jungtiere zu schonen und unnötigen Beifang zu verhindern.

Größe

40 bis 150cm

Gewicht

1 bis 5kg

Fangquote in t

1.300

« zurück zur Übersicht